Beta Klinik Bonn 0228 - 909075-713
Praxis Sinzig 02642 9976320

Startseite

Praxis für Psychotherapie, Psychiatrie und Neurologie

Logo Praxis für Psychotherapie, Psychiatrie und NeurologieStartseite: In meiner Praxis für Psychotherapie, Psychiatrie und Neurologie  schaffen wir Raum mit der Imperativtherapie – Freiraum für ein neues Lebensgefühl.

Menschen sind randvoll mit Gewohnheiten und Ritualen, die ihr tägliches Handeln und Empfinden prägen. In starker Ausprägung kann diese Konditionierung dazu führen, dass sie sich durch ihr eigenes Leben quälen und viele unangenehme, krankmachende Gefühle kultivieren. Sie können unter anderem Depressionen, Zwangserkrankungen und psychosomatische Erkrankungen zur Folge haben.

Imperativtherapie: Kopfarbeit mit Raum

Meine Imperativtherapie beruht auf dem Prinzip „Was einen quält, kann einen auch beruhigen.“ Ich wende sie für die Behandlung von Einzelpersonen und in der Gruppentherapie an. Auch für die Behandlung von Patienten und Patientinnen mit Parkinson, Schlaganfallpatient/innen, Panik-Anfällen, Burnout und anderen Diagnosen eignet sich diese Kontext bezogene Methode.

Netzwerk: Partnerschaften und Kooperationen

Als Menschen agieren wir am besten zusammen. In meinem Supportprogramm für die Kolleg/innen in der Ärzteschaft, Heilpraktiker/innen und Therapeut/innen biete ich Ihnen meine fachärztliche Expertise für eine zweite Meinung an.

Ich bin sehr an Partnerschaften und Kooperationen in der Zusammenarbeit interessiert und freue mich über jede Gelegenheit, thematisch einen Anknüpfungspunkt zu finden. Meine Privatpraxis in der Beta Klinik basiert auf einer engen partnerschaftlichen Zusammenarbeit der dort vorhandenen medizinischen und therapeutischen Fachdisziplinen. Ärztinnen, Ärzte und Patient/innen profitieren davon mit einer optimalen Behandlung.

Markus Frotz

Meine Schwerpunkte sind: Verhaltenstherapeutische und psychiatrische Behandlung, Gruppen-Psychotherapie, Kurzzeit-Psychotherapie, Depressionsbehandlung. Ich arbeite mit meiner eigenen Methode, der Imperativtherapie und der Imperativintervention.

Meine Patient/innen kommen aus ganz Deutschland und aus dem internationalen Raum.

Gesellschaftliches Engagement: Ich bin Mitglied in unterschiedlichen Netzwerken und Organisationen, u.a. Gesellschaft für Neue Phänomenologie, Fachgesellschaften für Neurologie und Psychiatrie.